Responsive Hassfurt Template 2015

Auftakt-Informationsveranstaltung für Natura 2000-Gebiete

Einladung zur Auftakt-Informationsveranstaltung für die Natura 2000-Gebiete 5828-301 „Naturschutzgebiet Urlesbachtal“, 5929-372 „Mainaue zwischen Eltmann und Haßfurt“, 5930-371 „Ehemaliger Standortübungsplatz Ebern und Umgebung“ und 6030-302 „Vogelfreistätte Graureiherkolonie Dippach am Main“

„Natura 2000“ ist ein europaweites Schutzgebietsnetz für besonders wertvolle Lebensräume und Arten. Dieses Netz besteht aus Fauna-Flora-Habitat-Gebieten (FFH) und Vogelschutzgebieten (SPA). In Managementplänen werden die notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung dieser wertvollen Ausschnitte unseres europäischen Naturerbes dargestellt.

Zur Erstellung der Managementpläne für die Natura 2000-Gebiete „Naturschutzgebiet Urlesbachtal“, „Mainaue zwischen Eltmann und Haßfurt“, „Ehemaliger Standortübungsplatz Ebern und Umgebung“ und „Vogelfreistätte Graureiherkolonie Dippach am Main“ werden von einem Planungsbüro im Auftrag der Regierung von Unterfranken sowie von der Forstverwaltung Kartierarbeiten zu vorkommenden Arten und Lebensräumen durchgeführt. Um alle Beteiligten in die Planungen einzubeziehen, wird in einer „Auftakt-Informationsveranstaltung“ die Vorgehensweise zur Managementplanerstellung und Kartierung vorgestellt und besprochen.

Der Managementplan ist behördenverbindlich, für private Grundstückseigentümer und Flächennutzer ist die Umsetzung der Maßnahmen jedoch freiwillig. Besonders wertvolle Flächen sollen im Rahmen vertraglicher Vereinbarungen mit den Eigentümern bzw. Bewirtschaftern naturverträglich genutzt und somit langfristig erhalten werden.

Die Veranstaltung wird von der Höheren und Unteren Naturschutzbehörde sowie der Forstverwaltung durchgeführt.

Alle Grundstückseigentümer und -pächter sowie sonstige Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.

Datum:      Dienstag, 10.04.2018

Beginn:     16:00 Uhr

Ort:            Landratsamt Haßberge (Großer Sitzungssaal), Am Herrenhof 1, 97437 Haßfurt

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Sorgatz (E-Mail: Celine.Sorgatz@reg-ufr.bayern.de oder Tel.: 0931/380-1171) oder an Herrn Berg (E-Mail: Matthias.berg@reg-ufr.bayern.de oder Tel.: 0931/380-1168), Höhere Naturschutzbehörde an der Regierung von Unterfranken.