Responsive Hassfurt Template 2015

Ab 2021: Attraktives Gewerbegebiet Schlettach II wird erschlossen

Bereits seit einiger Zeit kann die Stadt Haßfurt die Nachfrage der Gewerbetreibenden nach neuen Gewerbegrundstücken nicht mehr ausreichend befriedigen. Deshalb hat der Stadtrat beschlossen, in Verlängerung der „Walter-Tron-Straße“ im Osten der Stadt ein neues Gewerbegebiet auszuweisen. In der „Walter-Tron-Straße“ sind bereits so renommierte Unternehmen wie „Finn-Comfort (Waldi)“, „PVS-Fashion-Service“ oder seit Neuestem auch der Online-Händler „MIweba“ ansässig.

Das Gewerbegebiet mit dem Namen „Schlettach II“ umfasst 13 Parzellen mit einer zu erwerbenden Grundstücksfläche von knapp 60.000 m². Die Größe der Gewerbeflächen reicht hierbei von gut 1.000 m² bis zu nahezu knapp 20.000 m². Einige Gewerbegrundstücke sind bereits verkauft beziehungsweise vorreserviert; gegenwärtig gibt es aber für jedes Ansiedlungsinteresse noch ein passendes Grundstück.

Das neue Gewerbegebiet „Schlettach II“ ist in erster Linie für die Bereiche produzierendes Gewerbe, Handwerk und Dienstleistungen vorgesehen. Diese leisten mit ihrer Vielfalt und zahlreichen Arbeits- plätzen einen wertvollen Beitrag zur Attraktivität unserer Stadt.

Mit seiner günstigen Verkehrsanbindung bietet „Schlettach II“ ideale Entfaltungsmöglichkeiten für unternehmerische Ideen in zentraler Lage. In einem hochwertigen Umfeld von bestehendem Gewerbe, Landwirtschaft und Natur können sich bald Unternehmen ansiedeln, die vor allen Dingen auf eine gute Lage und Erreichbarkeit Wert legen.

Der Bebauungsplan für das neue Gewerbegebiet ist bereits rechtskräftig. Die Baumaßnahmen zur  Erschließung sollen im Frühjahr 2021 beginnen und im darauf folgenden Jahr abgeschlossen werden. Die Stadtverwaltung freut sich auf zahlreiche weitere Interessenten für diese attraktiven Gewerbeflächen. Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben können Sie sich gerne im Rathaus der Stadt Haßfurt bei Herrn Wolfgang Hömer, Tel. 09521/688-125 oder per Email unter wolfgang.hoemer@hassfurt.de melden.

Im IHK-Standortportal Bayern können die neuen Grundstücke bereits abgerufen werden. Die Internetadresse hierzu lautet: standortportal.bayern/de/index.jsp