Responsive Hassfurt Template 2015

KSI: Klärschlammtrocknung in der Kläranlage der Stadt Haßfurt

Die Stadt Haßfurt als Kreisstadt des Landkreises Haßberge betreibt eine Kläranlage mit einer Ausbaugröße von 27.500 Einwohner.

Nun plant die Stadt Haßfurt die Klärschlammbehandlung auszubauen. Die Projektbeschreibung mit Ziel und Inhalt des Vorhabends finden Sie hier.

Gefördert wird diese Maßnahme durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit zusammen mit dem Projektträger Jülich im Rahmen der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld "Kommunalrichtlinie".

Der Zuwendungsbescheid (Förderkennzeichen: 03K13141) gilt für den Zeitraum vom 01.07.2020 bis 30.06.2024.

Nationale Klimaschutzinitative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitatvie trägt zu einer Verankeruung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

 

Matthias Langguth
Stadt Haßfurt
Kläranlage Haßfurt
Wülflinger Straße 37
97437 Haßfurt

Telefon: 09521 3372
E-Mail: matthias.langguth@klaeranlage-hassfurt.de