Responsive Hassfurt Template 2015

Fairtrade-Aktionen


Tausche T-Shirt gegen Hoffnung

Film zu fairen Textilien am 12.06.2021 in der Stadthalle

Die Fairtrade-Stadt Haßfurt präsentiert am 12. Juni 2021 um 19.30 Uhr einen Dokumentarfilm zu fair gehandelten Textilien. Dazu wurden die beiden Filmproduzenten Jonathan und Sarah Ziegler in den kleinen Saal der Stadthalle Haßfurt eingeladen, sie bringen ihren 49-minütigen Film „Tausche T-Shirt gegen Hoffnung“ mit.

„Tausche T-Shirt gegen Hoffnung” ist ein authentischer Film voller Hoffnung. Jonathan und Sarah begeben sich auf eine Reise, um Menschen zu treffen, die einen Unterschied in der Modeindustrie machen. Ihr Weg führt sie von Deutschland bis nach Indien, vom Einzelhandel bis zum Baumwollbauern. Überall begegnen sie Heldinnen und Helden, die ihre Geschichten erzählen und persönliche Einblicke geben, warum sie beschlossen haben, andere Wege zu gehen. Der Film inspiriert und motiviert, sich mehr mit der Thematik zu beschäftigen.

Anlass dazu gibt eine anschließende Podiumsdiskussion. Ergänzend werden faire Snacks und Getränke angeboten. Der Abend wird durch Sarah musikalisch untermalt und, falls es Wetter und Corona-Auflagen zulassen, mit zusätzlichen Angeboten des Welt-Ladens Haßfurt begleitet. Organisiert wird die Filmvorführung durch die Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Haßfurt. Die Veranstaltung unterliegt natürlich einem Corona-Vorbehalt, da der Schutz der Besucher höchste Priorität hat.

Der Eintritt ist kostenfrei, es wird um eine Spende gebeten. Karten-Reservierung bei der Tourist-Information Haßfurt, 09521 688-300 oder touristinfo@hassfurt.de.
 


Faire Woche 2020

Während der bundesweit von 11. bis 25. September 2020 stattfindenden Fairen Woche fanden auch in Haßfurt verschiedene Aktionen statt. Ziel der Fairen Woche ist die Bedeutung des Fairen Handels aufzuzeigen, auch die Verbesserungen in den Lebensbedingungen der Arbeiter*innen am Anfang der Lieferketten. In diesem Jahr beschäftigte sich die Aktionswoche mit der Frage, wie ein gutes Leben für möglichst viele Menschen erreicht werden kann. Wie müssen Produktions- und Konsummuster aussehen, damit sie nicht zu Lasten von Mensch und Natur gehen? Was kann der Faire Handel dazu beitragen und welchen Beitrag kann jede*r einzelne von uns leisten?

In Haßfurt informierte der Welt-Laden zu diesem Thema und erfreute die Kunden mit einer „Fair-Losung“, bei der die Kunden die Chance hatten, verschiedene Artikel aus dem Sortiment zu gewinnen. Am letzten Freitag der Fairen Woche konnten die Besucher des Wochenmarkts auf dem Markplatz an einem Informationsstand der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town und des Welt-Ladens außerdem ihre eigene Vorstellung eines „guten Lebens“ formulieren. Dabei entstanden Handzettel mit unterschiedlichsten Gedanken von körperlicher Gesundheit im Alter, sozialen Kontakten in Corona-Zeiten bis zu Konsummustern - nicht zuletzt über letztere wurden einige interessante Gespräche mit den Ehrenamtlichen Betreuern des Informationsstands geführt. Seine eigenen Gedanken hatte Bürgermeister Günther Werner bereits vorab in einer Videoreihe auf Instagram geteilt.

Besonders erfreulich war die Beteiligung der Grundschule Sylbach an der Fairen Woche. Die Kinder haben  zum Thema „Was brauche ich für ein gutes Leben?“ selbst gemalte Bilder beigesteuert. Die Bilder und die Gedanken der Marktbesucher waren die folgenden Wochen im Welt-Laden ausgestellt und auch in den Schaufenstern der neuen Touristinformation zu sehen.

Zur Website der Fairen Woche: www.faire-woche.de


Grundschule Haßfurt unterstützt die Initiative Fairtrade-Towns in Haßfurt

Die Grundschule Haßfurt besteht aus den drei Schulstandorten Dürerweg, Nasachtal und Sylbach. Die Rektorin Gisela Schott und die Lehrkraft Heike Heumann sind Gründungsmitglieder der Steuerungsgruppe Fairtrade-Town Haßfurt. Die Grundschule leistet dabei wertvolle Bildungsarbeit auf dem Gebiet Nachhaltigkeit, Umweltschutz und faire Lebens- und Arbeitsbedingungen weltweit. Dabei unterstützt die Grundschule die Fairtrade-Stadt auch immer wieder mit Aktionen. Diese Beiträge hat die Grundschule Haßfurt bereits geleistet:

  • Fair gehandelte T-Shirts zum Schulanfang (organisiert vom Förderverein)
  • Fair gehandelter Kaffee bei Schulveranstaltungen, z.B. Schulfest, Schuleinschreibung, Erster Schultag (organisiert vom Elternbeirat)
  • Fair gehandelter Kaffee im Lehrerzimmer
  • Verkauf von Produkten aus dem Welt-Laden Haßfurt beim Schulfest
  • Workshop Fairtrade-Bälle beim Schulfest ("So entsteht ein Fußball": Kinder nähen Teile mit der Hand zusammen)
  • Lehrplanthema der 4. Klasse: Kinderrechte
  • Aktionstag Kinderrechte in Zusammenarbeit mit Unicef und der Bundestagsabgeordneten Sabine Dittmar in der Ganztagsschule Sylbach
  • Projekt im Ganztag "Weltreise": Verschiedene Länder werden vorgestellt mit ihren Schönheiten und Problemen. Dabei soll u.a. auch der Fairtrade-Gedanke den Kindern vermittelt werden
  • Teilnahme an der "Fairen Woche 2020": Kinder malen Bilder oder gestalten Texte zu dem Thema: Was ist ein gutes Leben?