Responsive Hassfurt Template 2015

Stadtverwaltung warnt vor potentieller Anzeigen-Masche

Eine "Bürgerinfobroschüre" wurde von der Stadt Haßfurt nicht in Auftrag gegeben. Mehrkosten durch Anzeigen-Vertrag beachten!

Die Stadtverwaltung Haßfurt warnt vor einem Unternehmen, das vorgibt, für eine Bürgerinfobroschüre Anzeigen zu schalten oder Daten zu sammeln. Das Unternehmen namens „RWE Marketing DOO“ meldet sich telefonisch als „Info Verlag“ und kommuniziert per E-Mail unter dem Namen „Grafikstudio24“. Die Domain grafikstudio24.net ist mit keinen Inhalten hinterlegt, das Impressum der Anzeigensammler liegt in Serbien.

Hintergrund der Aquise sei die Erstellung einer Bürgerinfobroschüre. Die Stadt Haßfurt weist darauf hin, dass sie kein Unternehmen mit der Anzeigenaquise oder dem Sammeln von Daten für eine solche Broschüre beauftragt hat. Wird der Anzeigenauftrag per E-Mail zurückgesandt, könnte ein Vertrag zustande kommen. Die Anzeigenkosten für Unternehmen könnte sich dadurch auf mehrere tausend Euro belaufen, Laufzeit des Vertrags sind mindestens zwei Jahre gelte. Zudem verlängert sich der Vertrag bei nicht fristgerechter Kündigung um jeweils ein weiteres Jahr. Laut Anzeigenauftrag wird ein 14-tägiges Rücktrittsrecht eingeräumt.